• Martyn Pepperell
    When Peter Guyer and Thomas Burkhalter started making their film «Contradict» about the music scene in Ghana, an early topic of discussion was how to deal with the ethics of representation. Together with local artists, they decided to shoot a documentary that was not just about the scene, but created with it.
  • Jeremy Wallach
    Performing, listening, and recording underground rock shapes an oppositional consciousness among Indonesian youth. This spirit found expression in the grassroots protest movement responsible for toppling the autocratic Soeharto regime in 1998.
  • Ariel Altamirano V.
    In Chile the video clip has become an important artistic tool and a socio-political weapon. Our author Ariel Altamirano V. from Discos Pegaos comments on a music video by Chilean rapper Ana Tijoux.
  • Norient
    In this series from the Norient book «Seismographic Sounds» we learn about different strategies of artists to fund their music. In short quotes musicians tell from their own perspectives. Today: Charbel Haber, singer and guitarist from Lebanon.
  • Bitten Stetter
    Der angolanische Tanz Kuduro, der seit einigen Jahren internationale Beachtung findet, verleiht Menschen mit Behinderung neue Lebensfreude. Eine Reportage aus Luanda von 2014 von Bitten Stetter und Francis Müller mit Fotos von Flurina Rothenberger.
  • Thomas Burkhalter
    Gqom edit 004 / Experimenting with interview formats // We meet gqom producer Dominowe in his house in Newlands East in Durban to discuss what this dark electronic music genre is all about.
  • Thomas Burkhalter
    Gqom edit 003 / Experimenting with interview formats // We meet gqom producer Menchess in his house in Durban to discuss what this dark electronic music genre is all about. #dreams #democratization #class #townships
  • Philipp Rhensius
    Weil in der Wüste nichts ist, kann dort alles sein. Im Coachella Valley entstand in den 1990er-Jahren Desertrock. Mit dem eigenen Sound, den Jams im Nirgendwo und Bands wie Kyuss wurde der Stil international bekannt, verharrte aber stets im Underground.
  • Wills Glasspiegel
    Dance is the music of the body. In anticipation of the authors screening series at the 8th Norient Musikfilm Festival, we show some collages and images of the Chicago-based clubmusic and dance culture scene footwork.
  • Jonas Engelmann
    Punk war nie so offen, wie er gerne predigte. Trotz Kritik an Sexismus und Rassismus, war der Stil vor allem ein Soundtrack männlicher, weisser Vorort-Jugendlicher. In L.A. war das immer schon anders, zeigt der Film «Los Punks: We Are All We Have».
  • Nana Darkoa Sekyiamah
    The nigerian singer Temi DollFace claims womanhood as a source of strength. Her song «Pata Pata» is a lively example for deconstructing patriarchal norms and clichés with a lot of humour, that stays critical.
  • Atiyyah Khan
    Rapper Okmalumkoolkat channels his experiences from South Africa into his music with ease. He looks inward, back into the past, and forward to an imaginary future. In his video «Allblackblackkat» he mixes a variety of dreamlike elements.
  • Thomas Burkhalter
    When Mainstream Pop Sounds get manipulated with cheap audio software, cut-up in bits and pieces, pimped with audio effects, we get exited – at least at times. Is this music dramatizing the decline of good taste at the hands of modernity? A Round-Up.
  • Henrik Smith Sivertsen
    Overnight Danish rapper Kidd becomes a superstar and the gigantic success is impossible to handle. Screened on January 17, 2015, at 6th Norient Musicfilm Festival in Bern, Switzerland.
  • Martin Alioth
    Broken Song is a documentary about meaning and self-worth in the bleak and poverty-stricken areas on Dublin’s North side.
  • Olaf Karnik
    Olaf Karnik zeigt anhand Simon Reynolds vielbesprochenem Buch «Retromania. Pop Culture’s Addiction to Its Own Past», warum der Nostalgie-Modus und die Faszination am Archiv für unsere Zeit so prägend sind.
  • Shonegrad O'Connor
    Trash-hopper Shonegrad O'Connor from Belgrade selected his five favorite video clips from his home country Serbia. In times of YouTube the frontman of Duboka Ilegala is suffering the agony of choice.
  • Thomas Burkhalter
    Grime tracks from the UK keep reaching us: noisy, harsh, power- and playful instrumentals and war dubs. London based producer Footsie tells us why Grime is on its way back. An overview.
  • Heinrich Deisl
    Untergründige Spurensuche auf verschlungenen Poppfaden: skug-Chefredakteur Heinrich Deisl unternimmt im ersten Band seiner Serie «Im Puls der Nacht: Sub- und Populärkultur in Wien» Touren durch die Kultur der Nacht.
  • Renato Martins
    As some of you know, there is a new movement coming from de Rio de Janeiro, in a new style called Rasterinha. Some producers call it raggafunk or axé funk. An brief introduction to a new genre.
  • Thomas Burkhalter
    Die alternativen Musikszenen in Kairo sind in den letzten Jahren stark gewachsen. Metal, Indie Rock, Punk, Rap, Elektronika, Mahragan - es sollen rund 600 Bands, Kollektive und DJs sein. Ein Überblick.
  • Ted R. Swedenburg
    The documentary «Electro Chaabi» by Hind Meddeb and the Electro-Sha'abi-night pulls into the wild world of Mahragan, the popular party-sound of Cairo's suburbs. Context and backgrounds.
  • Philip Vlahos
    Revolutionshymnen sind nichts für die Electro-Szene in Kairo. Sie hat es auch nach Mubarak nicht leicht und schliesst sich zu Kollektiven zusammen. Eines davon ist Kairo is Koming – es elektrisiert nun die Schweiz, Wien und Berlin.
  • Julian Voloj
    Alles braucht eine Geburtsstunde und so besagt die Legende: vor genau 40 Jahren, am 11. August 1973, erfand DJ Kool Herc den Hip-Hop in der Bronx. Susanna Petrin spürt der damaligen Atmosphäre in New Yorks berüchtigtsten Stadtteil nach.
  • Felix Wiedemann
    In der zweiten Folge der neuen Rubrik Future Academics analysiert Felix Wiedemann in seiner Bachelorarbeit Songtexte des tunesischen Rappers El Général im Hinblick auf die Darstellung von dessen Identität.
  • Andrea Milluzzi
    Fünf junge Männer, ein Ghettoblaster und eine Leidenschaft für Breakdance. Eine Tänzer-Crew aus Bagdad erzählt vom HipHop, Michael Jackson und von einer Stadt, in der junge Leute Orte für sich erkämpfen.
  • Theresa Beyer
    Politische Lieder konnten in der DDR vieles sein, von sozialistischer Indoktrination bis zum Sprachrohr für Kritik. Ein Abriss: Liedpolitik in der DDR von der Singebewegung bis zum Mauerfall (1965 bis 1989).
  • Daniel Lis
    Fr 11.1 // Einblicke in ein weniger bekanntes Israel, mit dem charmanten und engagierten Jeremy. - Am 4. Norient Musikfilm Festival.
  • Louis Schornoz
    Früher stellte man sich den Heavy-Fan auf dem Lande männlich vor, weiss, zwischen 14 und 18 Jahre alt, geistig etwas minderbemittelt, sozial auffällig. ... Gedanken zur Metal-Kultur.
  • Pierre Hecker
    Im portugiesischen Wallfahrtsort Fátima denkt Pierre Hecker über die Verstörungen der Öffentlichkeit gegenüber Black Metal nach – mit spannenden Literaturtipps!
  • Sandy Haessner
    Rapper in Senegal setzen auf gesellschaftskritische Rhymes und Beats: hart, anklagend und subversiv. Ein Bericht aus den Vororten Dakars.
  • Marcus Maeder
    Mit Impulsen aus der Performance-Kunst und dem Klangbewusstsein von Industrial, New Wave und Elektropop wurde elektronische Musik auch in der Schweiz Teil der Popkultur.
  • Theresa Beyer
    Visual Kei ist ein japanische Musikbewegung, die inzwischen auch Europa erobert hat – ein Paradebeispiel für Musikphänomene im Kontext der Globalisierung. Im Interview der Musikethnologe Oliver Seibt.
  • Christoph Oeschger
    Jugendliche aus Casablanca und Rabat suchen nach einer eigenständigen Identität. Eine Foto- und Video-Reportage über die «Generation Nayda».
  • Torie Rose DeGhett
    The multimedia-webdocumentary «The song of Tahir square. Music at the heart of revolution» by Hussein Emara and Priscille Lafitte invites to dive in contrasting places of music in Cairo. An interactive approach.
  • Miriam Gazzah
    This is a story about the empowering force of (Moroccan) hip hop.
  • Thomas Burkhalter
    Die Umstürze in der arabischen Welt offenbaren auch eine erstaunliche musikalische Vielfalt. Rapper, Rocker und Pop-Avantgardisten von Jemen bis Marokko engagieren sich derzeit gesellschaftspolitisch.
  • Susanne Schanda
    Wenn Darg Team aus Gaza in einem palästinensischen Flüchtlingslager in Syrien auftreten, kommen sie alle hin: von der Grossmutter zum Enkel. Beobachtungen um eine seltene Konzert- und Film-Nacht.
  • Werner Graebner
    Jagwa Music: A bricolage of old-style Zaramo drums; a battered stool beaten with sticks; a small Casio hand organ; and singers belting out songs on how to survive in the urban maze of Dar es Salaam.
  • Thomas Burkhalter
    Das Kapstadter Kollektiv Die Antwoord hat sich dank seiner Schrägheit, Selbstironie via Facebook zur Kultband gemausert. Jetzt liegt das erste Album der Gruppe vor.
  • Thomas Burkhalter
    Buy More Incense - a norient documentary film about British Asian musicians - is online and can be watched for free...!
  • Wayne Marshall
    That beat you've been hearing – the steady boom-ch-boom-chick rattling the trunks of passing cars and moving masses in the club – isn't just another fleeting hip-hop trend. It’s the new sound of the Americas.
  • Michael Spahr
    Susanne Messmer und George Lindt besuchen in ihrem Film «Beijing Bubbles» fünf Bands in Chinas Hauptstadt. Entstanden sind intime Porträts von individualistischen Musikerinnen und Musikern und ihren Träumen.
  • Norient
    Denise Garcia hat einen sehr direkten und persönlichen Film über die Frauen der Baile Funk Szene in Rio de Janeiro geschaffen. Ein Interview mit der brasilianischen Regisseurin.
  • Camilo Rocha

    The Brazilian journalist Camilo Rocha interviews the ethnomusicologist, DJ and norient writer Wayne Marshall about the latest musical

  • Klaus Raab
    Tansania besitzt eine vitale Rap-Kultur, die die gesellschaftlichen Probleme des Landes diskutiert – und den Musikern wie im HipHop-Heimatland USA sozialen Aufstieg verheisst.
  • Frank Wittmann
    Einige HipHop-Künstler aus Dakar sehen sich als Hüter des Islam. Ihre sozialkritischen Raptexte sind von einer erzkonservativen Moral geprägt. Ihr «Lifestyle» hingegen steht oft in einem krassen Missverhältnis zu den konservativen Idealen.
  • Thomas Burkhalter
    Beirut hat die lebendigste Musikszene im Nahen Osten. Ihre Lieder erzählen von Bürgerkriegserfahrungen und von der Sehnsucht nach Frieden. Nun liegt das Land in Trümmern. Wie reagieren libanesische Künstler auf die Rückkehr des Krieges?
  • Thomas Burkhalter
    Junge Belgrader Popmusiker suchen Anschluss an überregionale Szenen und Märkte. Eine Reportage von 2004! Norient sucht Updates...