• Thomas Burkhalter

    «A few years ago I recorded in a crematorium. Bodies are put inside a cremulator that slowly grinds bone fragments into fine powder. It’s the worst sound I’ve heard in my entire life. When I mixed the recording into a track to create a dark sound, I realized that this is not right.

     

  • Luise Wolf
    Music is more than just melodies and rhythm. It has a guttural level, and contains sound that is free from symbolic meanings. The singer Audrey Chen is obsessed with these acoustic materialities and creates a sonic language with her voice.
  • Eric Mandel
    What remains of music beyond its usual contexts of geography or identity? For «Untraining the Ear», the Berlin gallery Savvy Contemporary invited Tara Transitory to demand listeners to erase the obligation to put every sound in a context.
  • Ryu Yoshizawa
    With his project, Koeosaeme, Japanese artist Ryu Yoshizawa draws on the sonics of abstract electronics to create a spellbinding sense of controlled chaos. Listen to his new mix on experimental artists that have influenced him. Presented by Norient.
  • Lendl Barcelos
    On her new album «Dust», US musician Laurel Halo twists the expectations of what singing can be. An audio-fictional reflection on the song «Like an L», in which the buoyant voices create a state where words are opened by alternative terrains of sense.
  • Lucia Udvardyová
    The music of Diatribes, a duo by the Geneva-based musicians D’incise and Cyril Bondi, induces hypnotic states. Lucia Udvardyova reflects about the duo's radical sonic abstraction in their latest EP «Sistere» – and its inclusive communal effects.
  • Arie Amaya Akkermans
    Media converts real wars into long distance entertainment. But the condition of war and the fantasy of it belong to the same articulation of a collective desire. It's this what the energetic US clubmusic duo Nguzunguzu is using as sonic elements in their music.
  • Guido Naschert
    For her audio-visual cut-up composition «Matter of Fact», Serbian composer Svetlana Maraš has used sound and interview material from Seismographic Sounds.
  • Thomas Burkhalter
    Not many performers reach the intensity, harshness and nastiness of Israeli sound and noise artist and activist Meira Asher. Norient met her to talk about her main topic «reducing militarism».
  • Lucia Vasella
    18. Januar 2015 am 6. Norient Musikfilm Festival. Der Hörfilm Notes via a soundscape of Bollywood des Schweizer Klangkünstlers Gilles Aubry führt hinter die Kulissen der Filmindustrie von Mumbai und tritt in die Fussstapfen von Pier Paolo Pasolini.
  • Hannes Liechti
    Als «Hypergamelan» bezeichnet die koreanische Komponistin Unsuk Chin ihr «Doppelkonzert für Klavier, Schlagzeug und Ensemble». Ein Gespräch mit Chin.
  • Lucia Farinati
    With her new solo show artist Anna Raimondo is exploring the relational horizon of voice and its linguistic and political implications. An interview about her project, the idea of resonance and feminism.
  • Thomas Burkhalter
    Bernard Clarke combines contemporary music, history, Zeitfragen and politics to intense radio art pieces. He is angry about an often heard comment: «This is too heavy for the listener».
  • Anja Wernicke
    «Shakira ist die Allzweckwaffe des Exotizismus in der Popmusik» sagt Dr. Markus Henrik Wyrwich im Interview. Neben anderen Norient-Autorinnen und Autoren trägt er auf der Tagung «Popular Orientalism(s)» in Hildesheim (7. – 9.11.) vor.
  • Bjørn Schaeffner
    Julian Sartorius ist kein Schlagzeuger, der brav Stöcke und Besen schwingt. Sein Spiel ist ständige Klangforschung. Neulich hat Sartorius ein Album des britischen Pop-Künstlers Merz frisch vertont.
  • Theresa Beyer
    Die Swiss Music Days holen experimentelle Musiker aus der Schweiz auf den Balkan. Wie präsentiert sich die Delegation musikalisch? Auf welche Orte und Menschen trifft sie? Eine Multimedia-Reportage aus Belgrad.
  • Eckehard Pistrick
    Zwei neue Alben zeigen zwei unterschiedliche Bearbeitungsformen von Soundscape-Aufnahmen: Das Porträt eines Hupen-Orchesters aus Accra oder ein mystisches Klangkunstwerk aus flüchtigen und ewigen Sounds von den Schwarzmeerküsten.
  • Theresa Beyer
    Im digitalen Zeitalter hat die mechanische Klangerzeugung einen besonderen Charme. Das Musikautomatenmuseum in Seewen stellt Aufnahmen seiner Spieldosen, Uhren und Drehorgeln ins Netz – eine Einladung für Soundtüftler.
  • Didi Neidhardt
    In seinem Buch «Töne der Angst» geht der Musikwissenschaftler Frank Hentschel dem Sound des Horrorfilms auf den Grund. Die gruseligen Klänge bewegen sich vom harmlosen Kinderlied bis zu avantgardistischer Neuer Musik.
  • Thomas Burkhalter
    Simon Berz betreibt Klangarchäologie und mehr. Ein Podcast und Videos über den Sound-Tüftler und Schlagzeuger.
  • Michael Spahr
    Joke Lanz alias Sudden Infant arouses with dark-poetic, childish-dadaistic and very physical noise-sounds. Recently a book was published about him.
  • Andreas Glauser
    Wir stellen die Medienkunstgruppe Institut für Feinmotorik vor, welche ihren Schwerpunkt im Bereich der akustische Kunst und der minimalistischen Musik haben.
  • Andreas Glauser
    Der griechische Improvisationsmusiker, Klangkünstler und Labelbetreiber Tasos Stamou aus Athen präsentiert Ausschnitte aus seinen akustischen Experimenten mit Gegenständen aller Art. Ein Interview.
  • Thomas Burkhalter
    Freie Improvisation, Komposition, Experimentelles Musik-Theater, Hörspiel und Elektro-Akustische Musik: Jonas Kocher spielt sein Akkordeon in vielen Kontexten: zwischen Biel, Berlin, dem Balkan und Anderswo.
  • Andreas Glauser
    Ein Portrait über den experimentellen Klangarbeiter Eric Cordier aus Paris. Aus der neuen Norient-Serie von Brainhall.
  • Paed Conca
    Japanische Multi-Instrumentalisten, Laptop-Musiker und Free-Jazzer suchen nach Verbindungen zwischen ihren experimentellen Sounds und der japanischen Konsumgesellschaft. Ein Film von Cédric Dupire und Gaspard Kuentz.
  • Thomas Burkhalter
    Der Musiker und Musikethnologe Wang Zheng-Ting kommt aus Shangai. Heute setzt er sein uraltes Instrument Sheng im Exil in Melbourne in neue Kontexte und experimentiert mit verschiedenen Spieltechniken.