• Henriette Gunkel
    What reads at first sight as a rather classic «coming out» story is not a linear narrative. In the music video «Magic Man» South African artist Umlilo and director Jasyn Howes produce a temporal and spatial disorder through fragments of moving images.
  • Thomas Burkhalter
    Mit dem Noiseprojekt Sudden Infant befreit der Schweizer Musiker Joke Lanz unterdrückte Körperklänge. Seine Noise-Sprache ist das Resultat seiner biografischen Prägung und Sozialisierung in den Achtzigerjahren.
  • Sonja Eismann
    Hinterteile sind in Videos von US-Popsängerinnen ein wichtiges, aber streitbares Accessoire. Sonja Eismann über Miley Cyrus' und Taylor Swifts ironisches Twerking und den tobenden Arschkulturkrieg um den Big Booty.
  • Eric Mandel
    What remains of music beyond its usual contexts of geography or identity? For «Untraining the Ear», the Berlin gallery Savvy Contemporary invited Tara Transitory to demand listeners to erase the obligation to put every sound in a context.
  • Bitten Stetter
    Der angolanische Tanz Kuduro, der seit einigen Jahren internationale Beachtung findet, verleiht Menschen mit Behinderung neue Lebensfreude. Eine Reportage aus Luanda von 2014 von Bitten Stetter und Francis Müller mit Fotos von Flurina Rothenberger.
  • Daniel Haaksman
    Baile Funk ist eine brasilianische Hip Hop-Variante mit hypersexualisierten Lyrics und energetischen Tänzen. Er stammt aus den ärmsten Vierteln einer der schönsten, aber auch gefährlichsten Städte der Welt: Rio De Janeiro.
  • Petra R. Rivera-Rideau
    Dances such as perreo in reggaeton receive much criticism for being sexist. But what do women who actually dance to them think? Our author sheds a different light on reggaeton’s sexual politics.
  • Pirmin Bossart
    Nach 25 Jahren hat Joke Lanz sein Soloprojekt Sudden Infant in eine Band transformiert. Geblieben sind die Energie und Radikalität eines Performers, der alles gibt. Ein Portrait über einen Musiker zwischen Abgrund und Menschlichkeit.
  • Hannes Liechti
    Der Schweizer Rudolf Eb.er will mit seiner Noise-Musik Hirnwellen verändern und unser Bewusstsein erweitern. Für Norient stellt er sein neues Album «Brainnectar» vor und spricht über die Zusammenarbeit mit der Japanerin Junko Hiroshige.
  • Heinrich Deisl
    Letzter Teil der Serie Sonische Symptome. Während es die letzten Male um ein akustisches Andocken an die Gehirnströme ging, materialisieren sich die sonischen Abenteuer der Beat Science im vegetativen Nervensystem
  • Heinrich Deisl
    Mit «Ambient» kommt der zweite Teil der Serie Sonische Symptome, die mit «Noise» als sozusagen offensichtlichstes sonisches Symptom für die aktuelle Musikproduktion begonnen hatte.
  • Stefanie Alisch
    Kuduro mit seinen harten Raps ist das beatlastige Dancefloor-Gewitter aus Angola. Szenestar Titica wurde als Mann geboren. Sie schert sich nicht um Toleranz und Transphobie.
  • Heinrich Deisl
    Ohren aufgesperrt, hier kommt Starkstrom für Beine, Birne und den roten Bereich der Lautstärke-Skala. Die Frage in diesem ersten Teil: Welche Auswirkungen hatte die «digitale Revolution» auf die Noise-Musik?
  • Philipp Rhensius
    Dubstep’s philosopher Rob Ellis aka Pinch from Bristol keeps alive the sound of early dubstep. In the interview the founder of the label Tectonic speaks about embryonal well-being, and dance music patience and pressure.
  • Michael Spahr
    Joke Lanz alias Sudden Infant arouses with dark-poetic, childish-dadaistic and very physical noise-sounds. Recently a book was published about him.
  • Ane Hebeisen
    Laute Musik macht unsere Jugend schwerhörig: Diese Prophezeiung ist so alt wie die Popkultur. Professor Eckhard Hoffmann begräbt diesen Mythos. Ein Gespräch über Musik, Lärm und schwerhörige Eskimos.